Klinker & Ziegelwerk

Abonnieren Sie unseren Newsletter

* Pflichteingabe
Bitte senden Sie mir zusätzlich Informationen für:
Bitte Senden Sie mir Emails als:

Verarbeitungshinweise für Klinkerriemchen

So machen Sie das Beste aus unseren Klinkerriemchen

Die Farbe jedes Ringofenbrandes unterliegt Schwankungen. Leichte Krümmungen, Kohleaufbrennungen und kleine Abplatzungen gehören wie beim Ringofenklinker auch zur Charakteristik der Ringofen-Spaltriemchen.

Kein Brand ist wie der andere.

Ringofen-Spaltriemchen können eine gewisse Maßtoleranz aufweisen die stets zu berücksichtigen ist. Die Haptik und das Erscheinungsbild der Sortierungen entsprechen einem rustikalen Gesamtbild. Dies liegt zum Einen in der Produktionsart gegründet, aber auch darin, das es sich bei Riemchensortierungen immer um eine Wechselsortierung (Vorder- und Rückseiten) handelt (falls nicht anders angegeben).

Für die Verarbeitung der Riemchenklinker gelten prinzipiell die allgemeinen Verarbeitungshinweise unserer Klinker.

Auf die richtige Mischung kommt es an

um ein harmonisches Gesamtbild zu erreichen

Der wichtigste Tipp zur richtigen Verarbeitung unserer Riemchen ist, auf das Mischen der Klinkerriemchen zu achten. Unsere Riemchen zeichnen sich dadurch aus dass sie glänzende, matte, besandete, glatte und raue Oberflächen gleichzeitig enthalten.

Achten Sie auf die richtige Mischung!

Daher ist darauf zu achten, dass ein lebendiges Farbspiel erzeugt wird, bei dem sich die unterschiedlichen Oberflächen stets abwechseln. Achten Sie bitte darauf das keine Farbnester von z.B. ausschließlich glänzenden Riemchen auf einer Stelle entstehen.

Helle Fuge vs dunkel Fuge

Auch hier eine Stilfrage

Die Wirkung der fertigen Riemchenwand  hängt, wie auch beim Klinker, nicht unerheblich von der Wahl der Fugen ab. Das ausgewählte Riemchen kann, abhängig von der gewählten Fugenfarbe, in der Optik ganz unterschiedlich wirken.

Eine dunkle Fugenfarbe betont den Stein in der Regel stärker. Bei hellen Fugen fällt dagegen die Fuge selbst stärker ins Auge.

Wir empfehlen, zunächst einmal verschiedene Fugmuster anzulegen.

Bei der Verfugung von Riemchen sollte man darauf achten, dass diese relativ bündig eingefugt werden müssen.

Schneiden

Bitte beachten Sie, das direkt nach dem Zuschneiden der Riemchen der feine Staub abgewaschen muss werden, sonst entstehen weiße Schleier auf den Steinen.

Später bzw. während der Verarbeitung lässt sich der Staub sehr schlecht bis nicht mehr lösen.

Wichtig: Bitte verwenden Sie immer sauberes Wasser zum Schneiden.