Klinker & Ziegelwerk

Abonnieren Sie unseren Newsletter

* Pflichteingabe
Bitte senden Sie mir zusätzlich Informationen für:
Bitte Senden Sie mir Emails als:

Produktionsablauf

Aufbereitung

In der werkseigenen Grube wird der Lößlehm zur Herstellung der Klinker entnommen und volumetrisch vorgemischt.

Eine Vielzahl von verschieden Rezepten bildet hier die Grundlage für verschiedenste Optiken und Farben, die der Klinker nach dem Brand darstellt.

a Florian Waldhof30

Über Förderbänder gelangt die vorgemischte Tonmischung in den Kollergang. Den Kollergang muss man sich wie eine große Kaffeemühle vorstellen.

b Florian Waldhof29

Der Ton wird durch schwere, rotierende Läufer zerquetscht und zerrieben. Dies ist eine erste Stufe des Homogenisieren des Tons.

d Florian Waldhof16

Nachdem der Ton weitere Zerkleinerungsstufen und Homogenisierungsstufen durchlaufen hat, bei denen die richtige Feuchteeinstellung durch Wasserzugabe erfolgt, gelangt der fertig aufbereitete Ton in eine der zwei verschiedenen Formgebungsaggregate.

e Florian Waldhof15

Vakuum-Strangpresse

f DSC_0035

Der Tonstrang wird aus dem Mundstück mit hohem Druck ausgepresst. Hier müssen alle Parameter aufeinander abgestimmt sein.

g Florian Waldhof14

Der Abschneider schneidet den einzelnen Formling vom Tonstrang.

h Ringofen 32

Somit sind die Strangpressformlinge bereit für den weiteren Produktionsweg. Im letzten Schritt vor dem Brand wird dem Formling in den Trockenkammern die Feuchte entzogen.

i Ringofen 37

Nachdem die getrockneten Rohlinge nach bestimmten Setzweisen im Ofen per Hand von unseren erfahrenen Mitarbeitern aufgebaut wurden, verschließt unser Brennmeister die Ofentüren.

ii DSC_0052

Nach unseren sehr vielfältigen Brennrezepturen, die seit über 100 Jahren immer verbessert wurden, steuert der Brennmeister den Brand der Klinker.

j Ringofen 45

Im letzten Schritt werden die fertig gebrannten Klinker, auch hier wieder per Hand, aus dem Ofen ausgefahren. Jeder Klinker unterliegt somit mehreren Qualitätskontrollen.