job-stoerer

Klinker & Ziegelwerk

Judith Becker
Verfasst von:

Judith Becker

9. November 2021

Blaustein in Kombination mit Gillrather Klinker

Die Stadtvilla in Nettetal liegt in einer ruhigen Kleinstadtgegend. Das Grundstück liegt an einer Straßenecke. Die langegezogene zweigeschossige Front wirkt in der Gesamtansicht sehr stilsicher. Die einzelnen farblichen Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Die weißen Sprossenfenster mit Flügelöffnung harmonieren mit der hellen Fuge. Insofern wird ein helles Erscheinungsbild geschaffen. Zu der gewählten Gillrathsortierung STP GR 101/201 im DF ergänzt sich hervorragend der verwendete Blaustein. Der Blaustein dient als Fensterband für die oberen Fenster. Zudem bietet es eine Umrahmung der unteren Fenster. Sogar ein fließender Übergang vom Sockel, um die Eingangstüren herum, ist mit Blaustein umgesetzt worden. Das Walmdach rundet das Erscheinungsbild ab, da es sich zurücknimmt und einen offenen Blick auf die Klinkerfassade zulässt. Das Gesamterscheinungsbild der Stadtvilla ist sehr durchdacht gestaltet.

Die Gillrathersortierung STP GR 101/201 ist im Grunde eine Mischsortierung zwischen der STP GR 101 und STP GR 201 Sortierung. Die Firma Gillrath mischt die Brände aber nicht. Der Brand der Sortierung wird so angepasst, dass die STP GR 201 Sortierung etwas rötlicher wird. Der Rotanteil wird erhöht, indem der Kohlebrandanteil reduziert wird. Der Kohlebrandanteil ist bei dieser Sortierung zu einem höheren Anteil vertreten im Gegensatz zur STP GR 101 Sortierung. Der Kohlbrand bringt ein harmonisch buntes Farbspiel auf die Sortierung. Indessen bietet das Farbspiel ein Farbspektrum von rötlich, orange, bläulich/ violett bis hin zu leichten anthrazitfarbenen Stellen. Insgesamt ein sehr stimmige Mischung, die zu der Kombination mit dem Blaustein, den hellen Fugenfarbe und den weißen Fenster passt.

Foto: Florian Schommertz