Klinker & Ziegelwerk

Sehr geehrte Kunden, Lieferanten, Abholer,

wir freuen uns Sie ab Montag, den 20.04.2020 wieder bei uns in der Ausstellung begrüßen zu dürfen. Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen würden wir Sie bitten vor einem Besuch einen Termin mit uns auszumachen. Auf diesem Wege können wir Wartezeiten vor unserem Büro deutlich reduzieren.

Wir können unter Beachtung der notwendigen Maßnahmen (Abstand von 2 Metern, Bereitstellung von Desinfektionsmitteln, Einzeleinlass in unser Büro etc.) wieder Beratungen bei uns durchführen. Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Atemschutzmasken oder vergleichbaren zu uns kommen.

  • Wir schütteln aktuell keine Hände und halten 2 Meter Abstand
  • Als Abholer benutzen Sie bitte ausschließlich unseren Lieferanteneingang und warten mit etwas Abstand an der Theke. Durch die Schleuse wird man Ihnen einen Lieferschein geben, den Sie bitte unterschreiben (Extra Kugelschreiber liegt bereit)
  • Wir desinfizieren täglich alle Türen
  • Bitte zahlen Sie bei uns bargeldlos mit EC-Karte

Lieferungen werden ganz normal von uns vorgenommen. Bitte teilen Sie uns vor der Lieferung mit, wo Sie die Klinker stehen haben möchten. Den Lieferschein werden wir Ihnen per Email zukommen lassen und bitten Sie uns diesen dann zu unterschreiben und zurückzuschicken.

Weitere Informationen haben wir an unseren Eingängen positioniert. Bitte beachten Sie diese.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und bitte bleiben Sie gesund.

marcus
Verfasst von:

Marcus Gillrath

11. Mai 2016

Bürokomplex Delta D für Rheinmetall

Aufgrund von Rheinmetall konzeptioniete Projekt „Unternehmerstadt in Düsseldorf“ kommt es durch das Projekt Delta D zu seinem finalen Abschluss. Die Rheinmetall Immobilien GmbH (RIG) hat schon viele Investitionen an mehreren Gebäuden getätigt, wie zum Beispiel an dem alten Rheinmetallgebäude. Das letzte Projekt von Rheinmetall in der Unternehmerstadt, ist das neue Gebäude Delta D. Das Ensemble besteht aus zwei gleichaussehenden Hälften, die das rund 100 Jahre alte Gebäude, das originalgetreu wiederaufgebaut wurde, umschließt und verbindet. Das alte und historische Gebäude wird von modernen Gebäudehälften wieder zu neuem Leben erweckt. Denn durch die getrennten Bauobjekte entsteht ein imposanter Gesamtkomplex, der eine spannende Mischung aus alter, historischer und moderner Architektur verkörpert. Die deltaförmigen Neubauten könnten Namensgeber für das Gebäude Delta D sein.

In die architektonische Vielfalt der Unternehmerstadt hat sich Delta D gut eingefügt. Nennenswert ist, dass es zentral im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim liegt und auf jedem Verkehrsweg gut zu erreichen ist. Aus dem ehemaligen Produktionsgelände von Rheinmetall wurde ein prismenförmige Anmutung zum Wohnen und Arbeiten geschaffen.

Gemeinsam Sonderbrand für Rheinmetall entwickelt

Auf Wunsch von den Architektenbüros Konrath Wennemar und HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH & Co. KG entstand ein sehr schöner braun-bunter gebrannter Sonderbrand. Ein leichter Kohlebrand, der den Stein ein wenig lebendiger macht. Verarbeitet ist dieser in einem Kreuzverband. Früher war dies ein häufiger Mauerwerksverband, der heute nur noch selten angewendet wird. Bei diesem Verband wecheln sich Läufer- und Kopfreihen ab. Jedoch erinnert dieser an die früheren Zeiten und lässt diesen in einem neuen, zeitlosen Glanz erstrahlen.