Klinker & Ziegelwerk

marcus
Written by:

Marcus Gillrath

14. February 2018

Futuristische Gebäudeform mit Gillrath Klinker

Das Objekt mit der futuristischen Gebäudeform wurde mit der Gillrath Klinker-Sortierung Ringofenklinker DF STP Jaco GR 201 mit hohem Retroanteil verblendet. Beim Brennprozess wird die Sortierung so hoch gebrannt, dass die Steine im Prinzip zerlaufen. Die Klinker werden über den Sinterungspunkt gebrannt. Das heißt, die Steine werden bei 1120-1140 Grad im Ringofen gebrannt und sintern über einen gewissen Zeitraum. Dabei zerlaufen sie und verlieren ihre Ursprungsform. Sie sind so verformt, dass diese wie ein 3D-Effekt aus der Wand herausstechen. Diese Steine nennen wir Retros. Die Bauherren favorisierten einen hohen Retroanteil, die an dem futuristischen Objekt gut verteilt zur Geltung kommen.

Schmale, kaum sichtbare Fugen

Besonders nennenswert bei diesem Objekt ist die kaum sichtbare Fuge. In Belgien ist es beliebt eine ganz schmale Fuge zu verarbeiten. Viele Bauten von den Architekten Egide Meertens weisen auch eine schmale Fuge auf. Zudem hat man noch viele Rückseiten verarbeitet. Grundsätzlich gehört zu dieser Sortierung eine wechselseitige Verarbeitung der Klinker dazu, aber die meisten Bauherrn wählen einen geringen Anteil an Rückseiten. Insgesamt hat man außergewöhlich viele Retrosteine und Rückseiten bei einer sehr schmalen Fuge verwendet.

Einzigartige Gebäudeform

Dieses zweigeschossige Objekt hat eine futuristische Gebäudeform. Der kubistische Körper sticht jedem nicht nur wegen der außergewöhnlichen Länge, sondern auch durch seinen einzigartigen Charakter der Gebäudeform direkt ins Auge. Es scheint so als wären zwei Riegel versetzt aufeinander gesetzt worden. Dabei bildet das obere Geschoss für die untere Etage eine Art Bedachung. Es liegt mittig auf dem Grundstück und man kann es gut von allen Seiten betrachten. Die Straßenansicht des Objektes ist fast komplett verklinkert, ausgenommen die Kelleretage, die eine schwarze Fassadenverkleidung aufweist. Die Haustüre an sich ist in dem gleichen Material gehalten wie die schwarze Fassadenverkleidung. Im Gegensatz zur Straßenansicht besteht die Fassade zur Gartenansicht vermehrt aus Glas. Da der Garten an ein Feld grenzt, bietet es den Bauherren eine weite Sicht ins Freie und zudem auch viel Privatsphäre.

Die Architekten Egide Meertens aus Belgien haben das Objekt in Landen entworfen und haben es in allen Leistungsphasen begleitet. Schließlich gehört auch die Innenarchitektur zu ihrem Werk. Eine Vielzahl ihrer Objekte verfolgen den futuristischen Stil, wie dieses Gebäude und verkörpern so ein neues Zeitalter.

 

marcus
Written by:

Marcus Gillrath

20. January 2018

Helle Eleganz lässt Hamburger Mehrfamilienhaus erstrahlen

Das Objekt wurde von dem Architekturbüro PB2 entworfen. Es befindet sich im angesagten Hamburger Viertel Altona auf der Holstenstraße. Aber das Viertel ist nicht nur angesagt, sondern auch grün. So sind von dem Haus auf der Holstenstraße fußläufig einige Parks in wenigen Minuten zu erreichen. Dies stellt einen großen Gewinn für die Wohnqualität dar. Das viergeschossige Objekt, in dem sich 24 Mietwohnungen befinden, besticht durch seine helle Fassade mit der Ringofensortierung DF STP Jaco GR 601 creme-weiß Kohlebrand. Diese integriert sich hervorragend in die Nachbarbebauung mit seinen hellen Fassaden. Dabei bringt der Kohlebrand doch Lebendigkeit, in die sonst eher monoton verputzte Nachbarbebauung. Dadurch erhält das Objekt eine Leichtigkeit, die durch die schlichte Eleganz der Architektur noch unterstrichen wird.

Geringe Unterhaltungskosten bei Klinkerfassaden im Vergleich zu anderen Baumaterialien

Bei Mietwohnungen und Objekten, die als Renditeimmobilie gehalten werden, sind die Unterhaltungskosten eine nicht zu vernachlässigende Größe. Hier punkten Klinkerfassaden im Gegensatz zu verputzten Fassaden. Letztere müssen in der Regel alle Jahre wieder gestrichen werden. Dies war eine der Gründe, warum der Bauherr sich bei dem Objekt für eine helle Klinkersorte aus unserem Haus entschieden hat. Ein weiteres Augenmerk haben der Bauherr und die Architekten auf den Sockel gelegt. Diesen haben sie durch einen dunkelgrauen Klinker sowie einer Mauerwerksornamentik mit Vor- und Rücksprünge abgehoben. Hierbei kam die Sortierung DF STP Jaco GR 14/901 zum Einsatz. Ein schönes Stilmittel ist der Übergang von der dunklen zur hellen Klinkerfassade. An dieser Stelle wurden zunächst abwechselnd die Reihen hell und dunkel geklinkert und dabei auch noch Vorsprünge eingebaut.

marcus
Written by:

Marcus Gillrath

4. January 2018

Repräsentativ und modern – Klinker im Langformat

Wenn ein Unternehmer, der selbst in der Hausbaubranche tätig ist, für sich selbst ein Einfamilienhaus baut, kann man sich sicher sein, dass etwas ganz Besonderes entsteht. Dies ist in diesem Fall mit einem modernem und repräsentativem Haus, welches durch seine graue Eleganz auffällt, erfolgreich gelungen. Die Gebäudeform ähnelt einer U-Form mit einem innen liegenden Wintergarten. Zudem fällt von der Straßenseite vor allen die gelungene Kombination aus Glas, Klinkerfläche im Langformat und Holztür auf.

Graue Klinker im Langformat

Bei dem Klinker sticht neben der besonderen Form und Länge der Steine auch die hellgraue Färbung hervor. Die Klinker sind im besonders langen Langformat mit einer Gesamtlänge von 49cm hergestellt worden. Dies streckt die Fassade optisch und wirkt sehr elegant und filigran. Da die Langformate auch nicht leicht in der Verarbeitung sind, war es von Vorteil, dass eigene, gut ausgebildete Maurer-Fachkräfte ein perfektes Ergebnis erzielen konnten. Außerdem harmoniert die Klinkerfassade sehr gut mit den beschichteten Aluminiumprofilen der Fensterrahmen.

Die Herstellung der grauen Langformat-Klinker ist sehr aufwändig. So wurden die Klinker insgesamt 3-fach gebrannt, um den letzten Feinschliff und die gewünschte Farbe zu erhalten. Die Klinker im Langformat sind dabei auf Grund des Kohlebrandes im Ringofen auch sehr haptisch und weisen Kohleaufbrennungen auf.

Nimmt man die aufwändig gestaltete Außenanlagen mit in seine Betrachtung kann man feststellen, dass sich das Objekt zu einem modernen und stimmigen Gesamtbild zusammenfügt.

 

 

marcus
Written by:

Marcus Gillrath

4. January 2018

Eifeler Landhaus mit Wasserstrich Klinkern

Das Objekt, das von dem Architekt Max Wasserkampf entworfen wurde, zeichnet sich dadurch aus, dass es sich zurücknehmend in die Landschaft integriert. Es unternimmt nicht den Versuch individualistisch heraus zu stechen und bettet sich damit gut in die Ortschaft und Nachbarschaft ein. Die besonderen Details des Objekts, auf die ein Augenmerk gelegt worden ist, stechen bei näherer Betrachtung aber sehr positiv ins Auge. So ist die Materialität schon das Ergebnis eines bewussten Auswahlprozesses. Beispielsweise wurde der ausgewählte Wasserstrich Klinker aus dem Ringofen der Firma Gillrath bewusst nur mit den Rückseiten verarbeitet. Die dadurch erhaltene Textur kommt im Zusammenspiel aus Licht und Schatten besonders lebendig zur Geltung. Darüber hinaus ein anderes Beispiel für die vornehme Reduktion auf einige Details sind die gewählten Stürze über den Fenstern. Hier sind die Wasserstrich Klinker auf traditionelle Weise hochkant gesetzt.

Reduktion auf die wesentlichen Materialien

Die Materialität zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Projekt. Bei der Pflasterung für die Terrasse ist der Wasserstrich-Klinker der Fassade auch zum Einsatz gekommen. Die Konzentration auf diese wenigen, ausgewählten Materialien spendet Ruhe und wirkt natürlich und selbstverständlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Objekt erhalten Sie hier:

https://www.naumann-wasserkampf.com/whw

Fotoquelle: Max Wasserkampf

marcus
Written by:

Marcus Gillrath

6. March 2017

Spaltriemchen und Wasserstrich-Riemchen

Unsere Spaltriemchen und Wasserstrich-Riemchen wurden im QSM-Labor in Essen auf Frostsicherheit, Wasseraufnahme und Porenradiengröße und-verteilung untersucht.

Wir sind stolz, dass wir dabei beste Werte erreicht haben. Unsere Sortierungen 101 bis 501 sind sowohl als Spaltriemchen als auch als Wasserstrichriemchen für den Einsatz auf Mineralwolldämmung geeignet, da sie eine mittlere Wasseraufnahme von unter 3% besitzen.

Schloss Brühl Gillrath
marcus
Written by:

Marcus Gillrath

26. April 2016

Gillrath Klinker für Schloss Brühl

Im Rahmen der Sanierung von Umgrenzungsmauern im Schlosspark der Schlossanlage Augustusburg kommen spezielle Klinkerziegel der Firma Gillrath zum Einsatz. Für die Parkmauern wurden individuelle Zitadellensteine in einem Spezialformat mit den Abmessungen 270x130x65mm angefertigt. Hierbei war neben den besonderen Maßen auch die Oberfläche nach Original-Mustern eine Herausforderung, die es umzusetzen galt.

Welterbe Schlösser Brühl

Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust mit ihren Gärten und Parkanlagen gelten seit mehr als 30 Jahren als herausragende Schlösser in Deutschland und erinnern an eine glanzvolle Vergangenheit. Als Welterbe sind die Schlösser über die Grenzen des Rheinlandes bekannt.

Spezialklinker für Schlösser und Burgen

Beim Klinkerwerk Gillrath werden schon seit Jahrzehnten Ziegel und Klinker für die Restaurierung und Sanierung von Schlössern und Burgen  nach individuellen Vorstellungen hergestellt. So gehören neben den Schlössern in Brühl Referenzen wie die Zitadelle Jülich, das Schloss Dyck, das Schloss Wickrath, Schloss Hambach, Schloss Rheydt und viele weitere dazu.

Neben den Fokus auf denkmalgeschützte Burgen und Schlösser, bietet die Firma Gillrath auch ein breites Spektrum für Industriedenkmäler an. Herausstechende, von der Firma Gillrath belieferte Objekte sind sicherlich das Weltkulturerbe Zeche Zollverein, die Rheinhallen in Köln, das Rijksmuseum in Amsterdam und der Underbergturm in Rheinberg.

Gillrath Klinker, für den besonderen Charakter

Unsere Gillrath–Klinker werden im letzten, noch aktiv produzierenden Ringofen Nordrhein–Westfalens gebrannt, dem Herzstück des Familienbetriebs.

Ringofenklinker bestechen durch ihren besonderen Charakter! Ihre einzigartige Ausdrucksstärke, gepaart mit der unverwechselbaren natürlichen Farb– und Formenvielfalt, machen jede Fassade zu etwas Besonderem. Unsere handsortierten Klinker durchlaufen in jedem Produktionsschritt eine Qualitätssicherung durch unsere erfahrenen Mitarbeiter.

Schon über ein Jahrhundert produziert unser Familienbetrieb hochwertige Ziegel und Klinker, denn eins ist sicher: Gillrath–Klinker — aus Leidenschaft für die einzigartige Fassade.