Klinker & Ziegelwerk

Sehr geehrte Kunden, Lieferanten, Abholer,

wir freuen uns Sie ab Montag, den 20.04.2020 wieder bei uns in der Ausstellung begrüßen zu dürfen. Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen würden wir Sie bitten vor einem Besuch einen Termin mit uns auszumachen. Auf diesem Wege können wir Wartezeiten vor unserem Büro deutlich reduzieren.

Wir können unter Beachtung der notwendigen Maßnahmen (Abstand von 2 Metern, Bereitstellung von Desinfektionsmitteln, Einzeleinlass in unser Büro etc.) wieder Beratungen bei uns durchführen. Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Atemschutzmasken oder vergleichbaren zu uns kommen.

  • Wir schütteln aktuell keine Hände und halten 2 Meter Abstand
  • Als Abholer benutzen Sie bitte ausschließlich unseren Lieferanteneingang und warten mit etwas Abstand an der Theke. Durch die Schleuse wird man Ihnen einen Lieferschein geben, den Sie bitte unterschreiben (Extra Kugelschreiber liegt bereit)
  • Wir desinfizieren täglich alle Türen
  • Bitte zahlen Sie bei uns bargeldlos mit EC-Karte

Lieferungen werden ganz normal von uns vorgenommen. Bitte teilen Sie uns vor der Lieferung mit, wo Sie die Klinker stehen haben möchten. Den Lieferschein werden wir Ihnen per Email zukommen lassen und bitten Sie uns diesen dann zu unterschreiben und zurückzuschicken.

Weitere Informationen haben wir an unseren Eingängen positioniert. Bitte beachten Sie diese.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und bitte bleiben Sie gesund.

Judith Becker
Written by:

Judith Becker

26. March 2020

HBH Verwaltungsgeäude Lämmersieth

Für das HBH Verwaltungsgebäude veranstaltete die Firma Gillrath 2017 eine Bemusterung in ihrem Werk. Als Gäste waren Bauherr-Vertreter der Hanseatischen Baugenossenschaft Hamburg (HBH), der Architekten Tchoban und Voss und weitere beteiligten Personen geladen. Aufgrund der ersten gemeinsamen Zusammenarbeit mit den Architekten am Objekt Ackerstr. in Berlin strebte man ein weiteres Projekt an. Während der Veranstaltung zeigte die Firma Gillrath seinen Gästen ihr Werk mit Produktion und Ausstellung. Infolgedessen legten die Beteiligten bei der Gelegenheit den passenden Klinker für dieses Objekt fest.

Insbesondere wählten die Beteiligten eine Sondersortierung für diesen Gebäudekomplex. Als Grundsortierung dient die bestehenden Sortierung London. Mit der Zugabe von mangan entsteht die Sortierung Lämmersieth. Das Besondere, was beide Sortierungen ausmacht, ist der grobe Schieferton. Dieser schimmert durch die Oberfläche und ist ebenso zu erfühlen. Verfeinert wird die Sortierung Lämmersieth mit einem Kohlebrand, der die braun-anthrazit bunte Farbgebung unterstreicht.

Die schlichte Architektur kombiniert Klinker und Glaselemente in einem sanften Wechsel. Jedes Stockwerk besteht aus einer kompletten Glasfront. Jedoch werden diese mit Klinkerfassadenelementen abgetrennt. Der Klinkerbau orientiert sich an der Architekturweise der Umgebungsbebauung.

Ein besonderes Augenmerk fällt auf das Logo der Hanseatischen Baugenossenschaft Hamburg. Die Abkürzung des Bauherrn ist HBH und krönt als hervorgehobenes Element die Gebäudeecke am oberen Klinkerelement. Das Logo besteht aus dunkleren Klinkern. Besonders ist die Anordnung der „H´s“ so konstruiert, dass in der Mitte das „B“ entsteht.

Nachdem dieses Verwaltungsgebäude auf der Bramfelder Straße auf der Ecke zur Straße Lämmersieth in Hamburg fertiggestellt ist, startet ein weiterer Bauabschnitt. An dem Eckgrundstück müssen bestehende Gebäude weichen, um Platz für Neubauten zu schaffen. Das Farbkonzept des ersten Objektes wird sich in den weiteren Bauten wiederspiegeln. Mit dem Neubau entsteht eine Mischnutzung aus komplett unterkellerter Tiefgarage mit Wohnungsanlage.