Home Produkte Objekte

Riemchenprojekt in Düsseldorf Alt Heerdt

MSZ GR 101/201
geschnittene Riemchen
DF 240 x 15 x 52
Das Riemchenprojekt steht in Düsseldorf Alt-Heerdt. Hierfür wurde das Riemchen aus dem Wasserstrichstein GR 101/201 mit Vorder- und Rückseite herausgeschnitten. Die Sortierung Wasserstrich GR 101/201 wird auch GR 401 genannt.
Klobusch Architekten
Riemchenprojekt in Düsseldorf Alt Heerdt
MSZ GR 101/201
geschnittene Riemchen
DF 240 x 15 x 52

Zukünftig werden wir weitere unserer vielen Riemchenprojekte vorstellen. Aber nun zu diesem Riemchenprojekt in Düsseldorf-Alt Heerdt. Das Riemchenprojekt ist von den Architekten Klobusch aus Düsseldorf. Hier sind geschnittene Ringofen Wasserstrich-Riemchen verarbeitet. Es handelt sich hierbei um die Sortierung Original Wasserstrich GR 401 im DF. Im Erscheinungsbild sind also 50 % der Vorderseite mit der strukturierten Oberfläche zu sehen und 50 % der Rückseiten. Die Rückseite hat immer zwei Lattenabdrücke, die das Erscheinungsbild dominieren. In der Trockenkammer stehen die Steine auf Latten. Somit haben alle Steine von der Wasserstrichpresse auf der Rückseiten diese Abdrücke.

Bei der Wasserstrichsortierung GR 401 hat ein Kohlebrand die Sortierung veredelt. Durch den Kohlebrand entsteht ein buntes Farbspiel aus blau, violett, roten bis orangen Anteilen. Das Farbspiel passt hervorragend zu den Fenstern in Anthrazit. Die Fenster sind mit einem Rundbogen versehen, bis auf die Fenster im Unter- und Dachgeschoss. Alle Fenster haben mehrere Sprossen, das insgesamt dem Industrielook ähnelt. Um alle Öffnungen herum ist der Rand der Fassade etwas hervorgehoben. Zu dem Stil passen auch die hervorgehobenen Eckpfeiler und abgesetzten Pfeiler in der Fassade, die am Ende mit einem kleinen Dach versehen wurden.

Verarbeitung von Riemchen

Bei Riemchenprojekten ist es schwieriger zurückliegend zu Verfugen, da die Fläche sehr gering ist. Trotz der geringen Fläche kann man das Wechselspiel aus Licht und Schatten, das durch die Struktur der Wasserstrichoberfläche entsteht, erkennen.

Wir können Riemchen auf zwei verschiedenen Arten herstellen. Entweder als Spaltriemchen, die aber immer eine glatte Oberfläche. Beim Erscheinungsbild muss nur aufgepasst werden, da das der Spaltriemchensortierung immer optisch zu der Stranggepressten Sortierung abweichen kann. Alle anderen Klinkersortierungen, unabhängig von Strang- oder Wasserstrichpresse, können zu Riemchen geschnitten werden. Damit es ökonomisch bleibt, werden immer Vorder- und Rückseiten von einem Stein zu Riemchen geschnitten. Die Kombination aus Vorder- und Rückseiten nennt man Wechselsortierung.

Foto: Gordon Bussiek