Home Produkte Objekte

Strangpressen

unser klassisches Formgebungsverfahren

Das Strangpressverfahren ist ein Formgebungsverfahren zum Herstellen von Lehm- und Tonziegeln bzw. Rohlingen. Diese Presse wird auch Extruder genannt.

Bei der Extrusion (vom lateinischen extrudere »hinausstoßen«, »hinaustreiben«) werden plastisch verformbare bis dickflüssige Massen unter Druck kontinuierlich aus einer formgebenden Öffnung (auch Mundstück genannt) herausgepresst.

Beim Strangpressen oder Extrudieren wird der Ton durch ein Mundstück gepresst, wodurch er die gewünschte Form erhält und als endloser Strang austritt, der durch eine Abschneidevorrichtung in die einzelnen Ziegelformlinge zerlegt wird. Wir verfügen über eine Schnekkenpresse. 

Die fertigen Steine sind schon erkennbar, in diesem Produktionsschritt aber noch größer als der fertige Stein, da die Rohlinge durch den Entzug von Wasser noch eine Schwindung erfahren werden.

Dieser Prozess wird im Rahmen der künstlichen Trocknung der Steine in den Trockenkammern vollzogen.

Die Weiterverarbeitung unserer Klinker und Spaltriemchen erfolgt mit dem Brand im Ringofen.

Klinker aus der Strangpresse

unsere klassische Produktion

Der stranggepresste Klinker ist unser klassisches Produkt, welchen wir in unterschiedlichen Farben und variierenden Oberflächen wie glatt, besandet oder Handform anbieten. Neu jetzt auch im extralangen Format »XLF« mit einer Länge von 490mm. 

Zu den Strangpressklinkern

Zu Objekten mit Strangpressklinkern

Gillrath  Traditionsmanufaktur