Home Produkte Objekte

Wissenswertes
zur Verarbeitung

Machen Sie mehr aus unseren Klinkern

Um eine schöne Klinkerfassade zu erhalten sollten bei der Verarbeitung ein paar grundlegende Dinge beachtet werden.

Die Individualität und Einzigartigkeit einer Klinkerfassade lassen sich durch spezielle Mauerwerksverbände und das Herausheben besonderer Charakteristika der Klinker noch zusätzlich unterstreichen.

Ist die Entscheidung für eine Klinkerfassade gefallen, sollte als nächstes geklärt werden, ob Sie einen Klinker oder ein Riemchen verarbeiten wollen. In der Verarbeitung von Klinker und Klinkerriemchen liegen große Unterschiede.

Verarbeitung von Klinkern

 

Der grundlegende Unterschied in der Verarbeitung von Klinkern und Klinkerriemchen liegt im Wandaufbau. Ein Klinker wird von unten nach oben gemauert. Hierfür ist ein Fundament rund um das Haus herum nötig. Der Aufbau der Wand folgt hier dem Prinzip der zweischaligen Wand.

Durch Stahlanker wird das Hintermauerwerk mit dem Sichtmauerwerk verbunden. Mit dem mehrschichtigen Wandaufbau erfüllt der Klinker vielfältige Anforderungen wie Wetter-, Wärme-, Schall- oder auch Brandschutz.

Tipps

zur Verarbeitung der Klinker auf der Baustelle.

  • Die Steine sollten aus 4 bis 6 Paletten quer gemischt werden.
  • Beginnen Sie mit dem Mauern an einer nicht ganz so wichtigen Stelle. Hierdurch kann ein Gefühl und Blick für die Farbgebung des Klinkers entwickelt werden, um in den wichtigen Sichtbereichen besser verarbeiten zu werden.
  • Da der Klinker eine geringe Wasseraufnahme hat, kann die Verarbeitung länger dauern als bei einem stark saugenden Klinker. Verarbeiten Sie den Klinker am besten ums Haus herum, dadurch verteilt sich die Arbeitsfläche.
  • Bei Verarbeitungspausen sollte das frisch erstellte Mauerwerk mit einer Konterlattung und Folie abgedeckt werden um zu vermeiden, dass Wasser ins Hintermauerwerk gelangt kann. So wird das Mauerwerk auch vor anderen ungünstigen Wetterbedingungen geschützt.
  • Achten Sie beim Mauern auf mögliche Wasserquellen am Haus. Diese Wasserquellen sollten vom Mauerwerk weggeleitet werden, um Folgeschäden zu vermeiden. Falls das Mauerwerk bzw. Hintermauerwerk sehr nass geworden ist, sollte es vor dem Verfugen gut austrocknen.
  • Gebrochene Steine in den Paletten können als Köpfe oder 3/4 Steine verwendet werden.
  • Wir empfehlen bei den meisten Klinkern eine wechselseitige Verarbeitung (Vorder- und Rückseite).
  • Unsere Klinker können auf der Rückseite meist etwas größer ausfallen und gewisse Maßtoleranzen aufweisen. Das Schichtmaß sollte aufgrund dessen nicht zu gering kalkuliert werden.
  • Bei der Mengenkalkulation sollte ein handelsüblicher Bruch von ca. 5% einkalkuliert werden. 

Verarbeitungshinweise Klinker

Stand: Okt. 2022, 1MB

Charakteristik
unserer Klinker

Keiner wie der andere.

Die Farbe jedes Ringofenbrandes unterliegt Schwankungen. Kein Brand ist wie der andere.

Die meisten unserer Klinker sollten wechselseitig verarbeitet werden (Vorder- und Rückseiten). Kleine Risse, Kohleaufbrennungen und Abplatzungen gehören zur Charakteristik unserer Kohlebrandklinker.

Die genannten Merkmal gehören grundsätzlich zu einem Brand im Ringofen. Diese sind auch nicht reklamationsfähig.

Wenn bei Kohlebrandklinker die rustikalen und einzigartigen Steine aussortiert werden, verliert das Gesamtbild an Lebendigkeit.

Vor allem durch die Setzweise im Ofen erhalten die Klinker einen changierenden Farbwechsel.

Das Salz- und Kohlegemisch, welches wir bei einem Kohlebrand dazugeben kann sich im Ringofen auf den Stein brennen.

Die Fuge

ist die kritischste Stelle im Mauerwerk

Auf die Fuge sollte beim Verarbeiten mit besonderer Sorgfalt geachtet werden.

Für Klinker empfehlen wir beim Mauermörtel immer die Mörtelgruppe II bzw. IIa. Es sollte unter gar keinen Umständen Trasszement verwendet werden.

Um ein lebendiges Wechselspiel aus Licht und Schatten in der Fassade zu erzielen, sollte beim Mauern der Mörtel gut ausgekratzt werden, sodass die Fuge zurückliegend verfugt werden kann.

Wenn eine dunkle oder eingefärbte Fugenfarbe gewählt wird, sollte die Sackware von einer Fugenmörtelfarbe gewählt werden, um ein schönes und gleichmäßiges Erscheinungsbild zu erhalten.

Beim Verfugen des Riemchens gibt es auch speziellen Fugenmörtel für diese Anforderung.

Wirkung der Fugenfarbe

Die Wahl der Fugenfarbe ist eine Geschmacksfrage 

Unterschiedlich gewählte Fugenfarben können die Wirkung einer Fassade maßgeblich beeinflussen.

Dabei gibt es unzählig viele Fugenfarben, welche von hellen Weiß- und Beige-Tönen über verschiedene Grau-Abstufungen bis hin zu dunklen Anthrazit- und Schwarz-Tönen reichen.

Grundsätzlich gilt: je heller die Fugenfarbe, desto mehr wird die Fuge und damit die Homogenität der Fuge betont. Im Gegensatz dazu gilt bei dunklen Fugen, dass der Stein mehr betont wird und die Fuge in den Hintergrund tritt. Allerdings kann dadurch auch die Lebendigkeit der Fassade erhöht werden. Generell gilt auch hier, das die Wahl der Fugenfarbe eine Geschmacksfrage ist.

Eine weitere Möglichkeit für ein einheitlicheres Fassadenbild ist die Wahl der Fugenfarbe in der Farbe des Klinkers, z.B. eine rote Fuge für einen roten Stein. Hier zerlaufen die Kontraste zwischen Fuge und Klinker und es ergibt sich ein sehr gleichmässiges Gesamtbild.

Der Look der Fassade wird entscheidend beeinflusst durch den

Mauerwerksverband

Grafik mit der Darstellung eines gemauerten Läuferverbandes in unterschiedlichen Pinktönen

Läuferverband

Die Läufer werden so gesetzt, das sie jeweils um 1/4 bzw. 1/2 versetzt sind.

Blockverband

Läufer – und Köpfeschichten wechseln sich ab.

Grafik mit der Darstellung eines gemauerten Kreuzverbandes in unterschiedlichen Pinktönen

Kreuzverband

Ähnlich wie der Blockverband, allerdings wird eine weitere Läuferschicht um einen halben Stein verschoben.

Grafik mit der Darstellung eines gemauerten Läuferverbandes in unterschiedlichen Pinktönen

Gothischer Verband

Läufen und Köpfe wechseln sich ab. Die Reihen werden jeweils um einen 1/4 Stein versetzt gelegt.

Wilder Verband

Unregelmäßiger Verband. Einige Köpfe werden unregelmäßig eingestreut. Es dürfen nicht mehr als fünf Läufer hintereinander gemauert werden.

An den Mauer­werks­verband angepasste Bestellung

Eine Information die bei der Verabeitung hilft

Teilen Sie uns gern bei der Bestellung der Klinker bzw. Riemchen mit, in welchem Mauerwerksverband sie diese verarbeiten wollen. Wir können Ihnen zu jedem Klinker auch Paletten mit vorgeschnittenen Köpfen anbieten.

Auch für die Verarbeitung von Riemchen in einem Mauerwerksverband mit hohem Kopfanteil können wir Ihnen entsprechend geschnittene Kopfriemchen anbieten.

Dehnungsfugen

zur Vermeidung von Schäden an der Gebäudehülle

Das Mauerwerk eines Gebäudes ist dauerhaften Belastungen durch Temperaturschwankungen und Witterungseinflüsse ausgesetzt. Diese Belastungen können zu Rissen und Verformungen in der Tragschicht führen, wenn sich die Verblendschale ausdehnt oder zusammenzieht.

Um diese Schäden zu vermeiden, ist es wichtig, bereits in der Planung des Hauses auf Dehnungsfugen zu achten. Diese nehmen die Verformung der angrenzenden Bauteile spannungsfrei auf und tragen so dazu bei, Risse und Verformungen zu vermeiden.

Die Dehnungsfuge sollte möglichst unauffällig platziert werden, zum Beispiel hinter Regenfallrohren oder in Gebäudeecken. Auch farblich kann sie angepasst werden, um in das Gesamtbild des Gebäudes zu passen.

Die Breite der Dehnungsfuge sollte mindestens 15 mm betragen.

Gestaltungs­mög­lich­keiten

von Sicht­mauer­werk für indivi­duelle Fassaden

Die Bauweise eines Sichtmauerwerks mit Klinkern bedarf einer handwerklichen Raffinesse mit zeitgemäßer Technik. Das beinhaltet nicht allein Stein auf Stein zu mauern. Mauerwerk kann auch mit tollen Gestaltungselementen versehen werden, wie z.B.:

Verarbeitung von Fertigteilen & Stürzen

Die Frage, wie ein Klinkersturz ausgeführt werden soll, beschäftigt jeden Bauherrn, der mit Klinkern baut.

Früher galt es als normal, dass Stürze als Rollschicht hergestellt und bauseits erstellt werden.

Mittlerweile ist dies allerdings die Ausnahme und ein Bauherr hat die Wahl zwischen den Alternativen Klinkerfertigteilsturz oder Edelstahlwinkel. Diese Wahl wird vor allem auf Basis von optischen Gesichtspunkten getroffen. Der Vorteil von Klinkerfertigstürzen liegt darin, dass diese optisch nicht auffallen und der Klinker sehr gut zur Geltung kommt.

Für die Erstellung von Klinkerfertigstürzen kommen verschiedene Hersteller in Frage. Gern geben wir Ihnen Kontaktdaten entsprechender Fachfirmen die wir empfehlen können.

Auf den Bildern können Sie sehen wie Fertigstürze mit Hilfe von Konsolen in der Fassade angebracht werden.

Reinigung der Fassade

Leichte Verschmutzung:
Zur Reinigung von frisch erstelltem Mauerwerk sollte dieses im ersten Schritt vorsichtig abgebürstet werden. Anschließend sollte das Mauerwerk von unten nach oben nass gemacht werden.

Mit lauwarmem Wasser und einer Bürste (z.B. einer Wurzelbürste), ggf. unter Zugabe von Detergentien und Enthärtern, beginnt man von oben nach unten die Reinigung des Mauerwerks.

Starke Verschmutzung:
Bei einer stärker verschmutzten Fassade kann die vorgereinigte und vorgenässte Fassadenfläche mit geeigneten, speziellen Reinigungsmitteln behandelt werden. Nach der Reinigung sollte die Fassade sofort mit viel klarem Wasser abgespült werden. Auf die Verwendung von Säuren sollte verzichtet werden. Fragen Sie uns gern nach einem geeigneten Reinigungsmittel, bzw. geben wir auch gern Tipps vom Fachmann weiter.

Vorsicht bei der Verwendung von Salzsäure
Bei gewissen Ziegeln kann die Verwendung von Salzsäure zu Verfärbungen oder Ausblühungen führen. Das betrifft vor allem diese Klinker:

  • Klinker mit glasierter oder engobierter Oberfläche
  • Gedämpfte Klinker
  • Klinker aus gelb bis weiß brennendem Ton
  • Braune manganhaltige Klinker

Wir raten dringend von der Reinigung mit chemischen Substanzen oder gar Salzsäure ab!

»Gillrath
Bigpacks«

Ein weiterer Baustein der Kreislaufwirtschaft im Klinkerwerk

Beim Transport gebrochene Klinker können im Mauerwerk als Köpfe und 3/ 4 Steine eingesetzt werden. Wenn die gebrochenen Stücke für die Weiterverarbeitung zu klein sind, können Sie diese an der Baustelle sammeln. Wir geben Ihnen hierzu einen Bigpack an die Hand.

In diesem Bigpack sollte nur sortenreiner und nicht verunreinigter Klinkerbruch gesammelt werden. Setzen Sie den vollen Bigpack bitte an den Rand Ihrer Baustelle, sodass dieser von unserem LKW-Fahrer abgeholt werden kann.

Den gesammelte Ziegelbruch lassen wir mahlen, sodass Ziegelmehl entsteht.

Bereits heute geben wir bei jeder Produktion ca. 5 % Ziegelmehl hinzu. Dieses Ziegelmehl hat die Energie eines gebrannten Klinkers gespeichert. Durch diese Zugabe kann ein Anteil Sand eingespart werden.

Kreislaufwirtschaft im Klinkerwerk

Stand: Feb. 2022

Unsere Paletten

sind Pfandpaletten!

Holz ist ein wertvolles und nachhaltiges Material. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Paletten am Rand Ihrer Baustelle sammeln und uns bei Gelegenheit zurückbringen würden.

Bitte stellen Sie die Bigpacks und Paletten gestapelt zur Abholung bereit, damit unser Fahrer sie schnell und sicher einsammeln kann. Unser LKW-Fahrer leistet wertvolle Arbeit, er wird die Sachen nur mitnehmen, wenn diese sorgfältig gestapelt zur Abholung hingestellt sind. Vielen Dank für Ihre Unterstützung beim Schutz unserer Umwelt!